Klimaschutz senkt Gesundheitskosten

Nachricht vom Eine-Welt-Nahrichten, vom Oktober 2008

Das europäische Gesundheitssystem kann bis zu 25 Mrd. Euro einsparen, wenn die Europäische Union in diesem Herbst ein anspruchsvolles Energie- und Klimapaket verabschiedet.
Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des World Wide Fund For Nature, der Health and Environment Alliance und der Climate Action Network Europe.
Die Studie untersucht, was es für die europäischen Gesundheitskassen bedeutet, wenn die EU ihren Treibhausgasausstoß bis 2020 um 30 anstelle der geplanten 20 % reduziert.

Dabei kommt sie zu dem Ergebnis, dass bei einer Einsparung von 30 % die Ausgaben für die Gesundheitssysteme zwischen 6,5 und 25 Mrd. Euro pro Jahr gesenkt werden können.
Das sei fast die Hälfte mehr als bei einem Einsparziel von 20 %.

Die Berechnungen zeigten, dass etwa 8.000 Krankenhausaufenthalte und bis zu zwei Mio. Krankheitstage vermieden werden könnten. Die englischsprachige Studie
"The co-benefits to health of a strong EU climate change policy" steht im Internet zum Download bereit.