Bildungsreise nach NRW. Wie läuft das woanders?

Ein Blick über den Tellerrand.
An einer Bildungsreise der Bayerischen GRÜNEN Bezirksrätinnen und -räte zum Landschaftsverband Rheinland im März 2012 nahmen elf grüne BezirksrätInnen und Peter Gack vom GRIBS-Kommunalbüro teil.
Der Landschaftsverband Rheinland übernimmt in Nord-Rhein-Westfalen Aufgaben, die in Bayern die Bezirke wahrnehmen.

Der Landschaftsverband Rheinland hat insbesondere bei der beruflichen Eingliederung von schwer behinderten Menschen und bei der "Ambulantisierung" im Bereich der Eingliederungshilfe gute Erfolge vorzuweisen. So lag es nahe, dass sich die Bayerischen BezirksrätInnen über die Best-practise-Ansätze des Landschaftsverbandes informierten. Martina Hoffmann-Badache, Leiterin des Dezernats Soziales und Integration beim Landschaftsverband stellte die Herzeigeprojekte vor und die Bayerischen BezirksrätInnen nahmen viele Anregungen mit nach Hause.
An der Diskussion über die Zukunft der Eingliederungshilfe und über die Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention in Deutschland nahm auch der GRÜNE Bundestagsabgeordnete Markus Kurth, Sprecher für Sozial- und Behindertenpolitik, Obmann im Bundestagsausschuss Arbeit & Soziales teil und konnte aus erster Hand über den Diskussionstand auch im Hinblick auf ein mögliches Bundesleistungsgesetz berichten.

Viele Anregungen nahmen die BezirksrätInnen bei ihrem Besuch der erst vor kurzem eröffneten allgemeinpsychiatrischen Tagesklinik mit Ambulanz sowie dem Gerontopsychiatrischen Zentrum in Köln Chorweiler mit.

Die Landschaftsverbände sind - ähnlich wie die Bezirke in Bayern - auch für überregionale Kulturförderung zuständig. Deshalb durfte der Besuch einer Kultureinrichtung nicht fehlen. Was bot sich also besser an, als das  Max-Ernst-Museum in Brühl und die dort aktuell statt findende Sonderausstellung Niki de Saint Phalle "Spiel mit mir" zu besuchen.

Ein Treffen mit Mitgliedern der GRÜNEN Fraktion im Landschaftsverband Rheinland gab viele Einblicke in die Struktur und Arbeitsweise in den Landschaftsverbänden und rundete das Treffen ab.