2013



Liebe Freundinnen, liebe Freunde!

Wenn die Kommunalwahl so läuft, wie die Listenaufstellungen der letzten Wochen, dann können wir uns auf ein fulminantes GRÜNES Ergebnis einstellen. Viele Orte und auch Kreise stehen bereits mit einer super guten Liste in den Startlöchern. Und es gibt eine Vielzahl kompetenter KandidatInnen für die BürgermeisterInnen- und LandrätInnenwahl.
Auch das Interesse an den bisher stattgefundenen Einführungsseminaren und die Lebhaftigkeit der TeilnehmerInnen lassen nur Gutes erwarten.

Am 16./17. November auf der LDK in Augsburg und am 30. November beim "GRÜNEN TAG" im Annahof (ebenfalls in Augsburg) wird es dann nochmal zwei Initialzündungen für die Wahl geben. Auf der LDK die Verabschiedung der kommunalpolitischen Erklärung der Bayerischen GRÜNEN und beim GRÜNEN TAG die Vorstellung der Wahlkampflinie mit den Wahlplakaten und workshops, um das Rüstzeug für die Wahl im März zu bekommen.

Wir sehen uns hoffentlich alle in Augsburg.

Einen schönen Herbst und viele sonnig Grüße

Karin, Peter und Uli aus dem GRIBS-Büro


______________________________________________________________________________________________

Info- und Antragspaket WASSER

Das GRIBS-Büro möchte ein ganzes Info- und Antragspaket rund um das Thema WASSER: Trinkwasser-Hochwasser-Regenwasser-Sympathieaktionen zusammenstellen.
Dazu suchen wir Anträge, Förderungen, kommunale Maßnahmen zum Wasserschutz, interessante Modalitäten in Gebührensatzungen, und, und, und....
Bitte ruft uns an, oder schickt uns Eure Infos und Ideen dazu per Mail.

______________________________________________________________________________________________

Mehr Frauen in die (Kommunal-)Parlamente!

Das ist das Ziel des Helene Weber Kollegs (HWK). Ganz besonders liegt dem HWK dabei die Kommunalpolitik am Herzen. Mit den Mentoringprogrammen unterstützt das HWK kommunalpolitisch interessierte und engagierte Frauen in ihrer Weiterentwicklung und möchte sie an die Übernahme politischer Mandate, Ämter und Funktionen heranführen. Ein neuer Durchgang startet im Januar 2014 - interessierte Mentorinnen und Mentees können sich ab sofort bewerben. Bewerbungsschluss ist der 22. November 2014.
http://frauen-macht-politik.de/home/mentoring/hkw-mentoring-2014.html

______________________________________________________________________________________________


Novellierte Kommunalrichtlinie für 2014 veröffentlicht

Im Oktober wurde die "Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative" ("Kommunalrichtlinie") des Bundesumweltministeriums im Bundesanzeiger veröffentlicht. In der Zeit vom 1.1.2014 bis zum 30.4.2014 können Anträge auf Förderung gestellt werden, damit wurde die Antragsfrist im Vergleich zum Vorjahr um einen Monat verlängert.
Stellen für Klimaschutzmanagerinnen und -manager sowie das Anschlussvorhaben und die ausgewählte Maßnahme sind weiterhin ganzjährig zu beantragen.
Die Kommunalrichtlinie bietet auch im Antragsjahr 2014 umfangreiche und zukunftsweisende Fördermöglichkeiten: Nicht nur der direkte Einsatz von Klimaschutztechnologien und die Entwicklung und Umsetzung kommunaler Klimaschutzkonzepte werden gefördert, sondern auch Investivmaßnahmen zur Förderung einer nachhaltigen Mobilitätsinfrastruktur. Kommunen, die noch am Anfang ihres Klimaschutzengagements stehen, wird eine intensive Beratung angeboten. Die Förderung der energieeffizienten Straßenbeleuchtung durch LED wird über das KfW-Programm "IKK Energetische Stadtsanierung Stadtbeleuchtung" (Nr. 215) weitergeführt.
Infos unter:
http://kommunen.klimaschutz.de/foerderung/kommunalrichtlinie.html

______________________________________________________________________________________________

Mobilfunk-Broschüre neu aufgelegt

300.000 interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Broschüre vom Umweltinstitut München "Mobilfunk-Strahlung" als Printausgabe bestellt, mehr als 350.000 haben sie im Internet heruntergeladen.
Nunmehr gibt es eine sechste, überarbeitete Auflage, die umfassende und aktuelle Informationen über die Entstehung und Wirkungsweise von hochfrequentem Elektrosmog bietet. Außerdem erfährt man, wie man sich schützen und wo man sein Mitbestimmungsrecht bei der Standortsuche geltend machen kann.
Die neue Broschüre als PDF:
http://www.umweltinstitut.org/download/flyer/Mobilfunk-Strahlung_Broschuere_Umweltinstitut_Muenchen.pdf
Oder in höherer Stückzahl bestellen unter:
http://umweltinstitut.org/ueber-uns/ueber-uns/infomaterial_bestellen-519.html

______________________________________________________________________________________________


Kommunale Vergleichszahlen für den Einsatz von Recyclingpapier

Im Papieratlas gibt es Zahlen zum Anteil des verwendeten Recyclingpapiers in den Verwaltungen deutscher Städte. Da kann man auch gut seine Stadt mit anderen Städten vergleichen und sehen, wo man steht.
In einigen Bayerischen Städten sieht es schon ganz gut aus. In manchen, z.B. Rosenheim, Kaufbeuren oder Bamberg eher schwach.
Vielleicht könnt Ihr das für Eure Arbeit vor Ort - mit dem Vergleich zu anderen Städten - nutzen.
Näheres unter http://www.papieratlas.de/index.php?article_id=90

______________________________________________________________________________________________


Antrag: Ehrenbürgerrechte für Edward Snowden

Die Grünen im Stadtrat Göttingen haben im September einen Antrag eingebracht, Edward Snowden die Ehrenbürgerrechte zu verleihen.
Leider wurde dem Antrag wurde nicht zugestimmt. Wer sich für den Antrag und für die geforderte "Solidaritätserklärung des Göttinger Stadtrats für Edward Snowden" und "Verleihung des Ehrenbürgerrechts an Edward Snowden– für die Wahrung der informationellen Freiheit" interessiert findet den kompletten Antrag unter:
http://www.gruene-goettingen.de/info/newsdarstellung/?tx_ttnews[tt_news]=104519&cHash=675dc623205cdbee081a10fed37a1c8d