Wegwerfbecher - erste Erfolge
und kommunale Anträge

coffe to go - Becher verursachen Riesenberge von Müll und landen oft auch in der Landschaft

Kampagne duh

Weil die Kommune nicht direkt etwas dagegen tun kann, werden derzeit andere Wege gefunden:
so ist z.B. Freiburg selbst aktiv geworden und hat einen eigenen Mehrweg-Becher entwickelt.
Besonders größere Städte haben mit den rasant wachsenden Müllbergen der Wegwerfbecher zu tun. Das kostet auch!
Zu den ersten Ergebnissen kommen angemeldete GRIBS-Mitglieder direkt hin.



GRIBS-Mitglied werden und profitieren.
So einfach gehts.