September 2022

Liebe Freundinnen und Freunde,

nachdem unser Newletter im August doch recht üppig ausgefallen ist, wollen wir uns hier kürzer fassen. Allerdings fällt die Terminliste dafür wieder üppiger und auch recht spannend aus, lest selbst.

Besonders möchten wir hier auf die unterschiedlichen Mitgliedschaftsformen hinweisen und vor allem auch aktive Grüne ansprechen, die kein Mandat haben, aber den örtlichen RätInnen zuarbeiten oder unterstützend im KV,  OV oder der Ortsgruppe Initiativen und Aktionen entwickeln und organisieren.
Fraktionen schlagen wir vor, komplett vollwertige Mitglieder bei uns zu werden. Es lohnt eine gute Ermäßigung des Beitrages...

Im September gehen auch wieder die Seminare und Veranstaltungen los. Besonders möchten wir auf das Onlineseminar der Petra-Kelly-Stiftung zum kameralen Haushalt am 29.11.2022 hinweisen. Unser Peter Gack und Benedikt Bisping, ehem. 1. Bürgermeister, erklärt als längjähriger Stadtrat das System und steht für Fragen zur Verfügung.

Nun wünschen wir Euch hier schöne restliche Ferienwochen und dann kann es mit frischer Kraft und Engagement wieder losgehen. Das GRIBS-Team ist dann auch wieder komplett für Euch da.

Schöne Grüße

Euer Team

GRIBS-Mitgliedschaft ist für alle möglich!

Solidargemeinschaft braucht eine feste Basis

GRIBS Logo

Im Mai wurde unsere Satzung ergänzt und eine neue Beitragsordnung beschlossen.
Sie sieht folgende Varianten von Mitgliedschaften, egal ob mit oder ohne Mandat vor:  

  • Beitragspatenschaften
  • Komplette Fraktionen erhalten 10% auf Ihren Beitrag
  • Fördermitgliedschaften von Orts-, Kreis- und Bezirksverbänden
  • und Einzelspenden sind immer möglich

Mehr dazu in unserer Beitragsordnung. Sie und die aktuelle Satzung findet ihr hier

 

Recheriert und gefunden

Anträge und Neuigkeiten

Seifenblasen.pixabay
  • Die Münchner Grünen haben einen 7-Punkte-Plan gegen Fachkräftsmangel ausgearbeitet. Die Ausbildungsoffensive findet sich HIER
  • Bäder in Wartung? Das Badewasser zum Bäumegießen nutzten. Zwei Beispiele. Wiesbaden stellt erstmals große Wasserbehälter auf; AnwohnerInnen können/sollen die Stadtbäume vor ihrem Haus gießen.
  • Erfolg hatten die Ochsenfurter Grünen mit einem Bürgerentscheid: ein neues Wohngebiet, wofür eine artenreiche, wertvolle Kulturlandschaft hätte geopfert werden soll, wird nicht bebaut. Lesen
  • Zum Schulanfang der Erstklässler haben wir für alle nachhaltige Tipps auf unserer Titelseite zusammengestellt.
  • Trinkwasserbrunnen im öffentlichen Raum können schon bald zur Pflicht werden. Warum noch lange warten? Im Mitgliederbereich haben wir Einiges zusammengestellt.
  • Das Megathema Energie wird immer größer. Deshalb haben wir auf der Titelseite einen Packen für Euch zusammengestellt.
  • Ein einfacher Antrag: "Rasen zu Wiesen" kann zu mehr Artenvielfalt und einem bunterem Ortsbild führen. Im Mitgliederbereich
  • 23. September ist Earth Night 2022. Dazu gibt es einen offiziellen 1,5 Minuten-Trailer, der die Problematik sehr ansehnlich verdeutlicht.


Schulgärten fördern mit der GemüseAckerdemie

Wo nachhaltiges Gemüse herkommt

Logo Acker

Innerhalb des vielfach ausgezeichneten Bildungsprogramms GemüseAckerdemie des Vereins Acker e.V. säen, pflegen, ernten und vermarkten Kinder und Jugendliche ihr eigenes Gemüse von ihrem eigenen Schulacker. Dabei erleben sie unmittelbar und mit allen Sinnen, wo unsere Lebensmittel herkommen und lernen alles rund um Natur, Landwirtschaft und Nachhaltigkeit – in 2022 bereits an mehr als 870 Schulen deutschlandweit, davon über 170 in Bayern. Ziel ist es, sie für gesunde Ernährung, Natur und Nachhaltigkeit zu begeistern. Bei der Einrichtung, Durchführung und nachhaltigen Etablierung des Bildungsprogramms werden die Schulen mit einem umfangreichen Service des Teams der GemüseAckerdemie unterstützt.
Der Bayerische Gemeindetag berichtete darüber.
Acker e.V. möchte bayerische Kommunen als Förder- und Netzwerkpartner gewinnen, um in der kommenden Saison 2023 mehr Kindern die Teilnahme an dem Bildungsprogramm GemüseAckerdemie zu ermöglichen. Auch für das Kitaprogramm AckerRacker sucht der Verein kommunale Partner. Mehr zu den Programmen
Wir haben einen Musterantrag für die Kita und einen für Grundschulen im Mitgliederbereich bereitgestellt.

Die neue AKP 5/2022: Stadt und Land

AKP, die Alternative Kommunal Politik

Stadt und Dorf

Städtische Agrarpolitik, rurales Coworking und neue Landlust, Umlandstadt statt Stadtumland: Das Verbindende und der Perspektivwechsel kennzeichnen diesen Schwerpunkt. Nicht nur für die ökologischen Transformationsprozesse gilt: Keine Stadt ohne Land. Weitere Themen:    Energiearmut: Der Winter kommt

  •     Augsburger Baumkonzept gegen den Klimawandel
  •     Grüne Führungskräfte in der Verwaltung
  •     Mein Recht als Ratsmitglied: Antragsrecht
  •     Gebühren für das Bewohner*innenparken

Als Einzelpreis: 11. Euro plus 1,40 Euro
Im Abo: 60 Euro (sechs Ausgaben im Jahr)

Übersicht interessanter Termine

Grüne wissen mehr. Vorausblickende Termine für Seminare und Schulungen

Anregung: Ihr könnt uns gerne auch Rückmeldung geben, wenn Ihr an einem der empfohlenen Termine teilgenommen habt. Vielleicht können wir die Erfahrungen und Erkenntnisse auch an andere GRIBS-Mitglieder weitergeben!

Übrigens: Bei den Seminaren der Petra-Kelly-Stiftung und des GRIBS-Bildungswerks e.V. erhalten GRIBS-Mitglieder eine Ermäßigung bei den Teilnahmegebühren von bis zu 25 % ! Es lohnt sich GRIBS-Mitglied zu werden! Guck mal hier.

Bildungsträger mit ihren Angeboten

Selbstverwaltungskolleg der Bayer. Kommunalen Spitzenverbände

Die Kommunalpolitischen Grundlagenseminare finden alle in Fürstenfeldbruck statt.
Unterkunft und Seminar sind kostenfrei.

Petra-Kelly-Stiftung

Hanns-Seidel-Stiftung

Friedrich-Ebert-Stiftung

Grüne Fraktion im Bayerischen Landtag

Du möchtest von uns zeitnah informiert werden?

Auch Nicht-GRIBS-Mitglieder können diese Rundmail bekommen

Wir möchten eine gute Beziehung zu Dir aufbauen und Dir Informationen und Angebote zu unserer Tätigkeit und Aktionen zukommen lassen. Besonders wichtig für dich dürften unsere Informationen für Deine Ratsarbeit sein. Deshalb verarbeiten wir auf Grundlage von Artikel 6 Abs. 1 f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu diesem Zweck Deine persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse. Wenn Du dies nicht wünscht, kannst Du jederzeit bei uns der Verwendung Deiner Daten grundsätzlich oder für bestimmte Zwecke widersprechen. Bitte schicke dazu eine E-Mail an GRIBS.

Hinweis zu unserem Datenschutz gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung

Dir stehen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Du glaubst, dass die Verarbeitung Deiner Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder datenschutzrechtlichen Ansprüche verletzt worden sind, kannst Du Dich bei dem/der zuständigen Beauftragte*n für Datenschutz  beschweren. Weitere Informationen sowie den Kontakt zum Datenschutzbeauftragten von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN findest Du unter www.gruene.de/datenschutz.