November 2022

Ich bin GRÜNES Parteimitglied oder grün-nah kommunalpolitisch aktiv und möchte regelmäßig den GRIBS-Newsletter in meiner Mailbox: Mail an GRIBS senden

Ich möchte den GRIBS-Newsletter abbestellen: Mail an GRIBS senden

 

Liebe Freundinnen und Freunde

13.10.2022 Susanna Tausendfreund

Wir hoffen, es geht allen soweit gut?
Heute eine wichtige Meldung vorneweg: wir freuen uns, dass die Gründerin des GRIBS-Kommunalbüros und heutiges Vorstandsmitglied, Susanna Tausendfreund, den bayerischen Verdienstorden für ihr langjähriges Engagement im Ehrenamt und im Landtag bekommen hat. Der Ministerpräsident hat ihr die Auszeichnung "als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk" übergeben. 1984 kam sie erstmals in den Pullacher Gemeinderat und seitdem ist sie einfach nicht mehr wegzudenken.
Die Grünen in München-Land haben dazu einen kleinen Bericht geschrieben. Wir gratulieren ihr herzlich!

Für diesen Newsletter konnten wir wieder einige interessante Sachen zusammenstellen und wir vermuten, dass für alle etwas dabei ist.
Viel Spass beim Lesen und schöne Grüße
  Euer Team Claudia, Anja, Peter und Karin

 

Hilfreiche Angebote für Rät*innen und Fraktionen

Unsere heißesten Seminartipps unter dem Link

Die GRÜN-nahe Stiftung, die Petra-Kelly-Stiftung, bietet immer wieder Seminare zu genau den Themen an, die auch bei uns im Büro am meisten anschlagen: Haushalt, Bedrohungen im Ehrenamt, Widerstand für die Ratsarbeit entwickeln, und Themen ums Bauen usw. Deshalb bewerben wir diese Seminare bevorzugt.
Eure rechtzeitige Anmeldung (zehn Tage vor dem Termin) entscheidet, ob das Seminar stattfindet oder nicht. GRIBS-Mitglieder bekommen eine Ermäßigung.

  • 22.11., Online
    Training für eine starke Kommunalpolitik. Gut vorbereitet auf Hass und Bedrohnung in Amt und Privatleben. Vorgestellt und vermittelt werden Optionen und Hilfsangebote. 
    MEHR und Anmeldung
  • 23.11., Online
    Sand im Getriebe. Es geht um mögliche/Konflikte in der Fraktion, KV, OV.
    Konflikte, Streit bahnt sich meistens vor dem Ausbruch vorher an. Prophylaxe: Woran erkennt man, dass sich etwas anbahnt und wann und wie und wer reagiert dann? im aktuten Fall: Was ist zu tun, damit es möglichst garnicht erst zu schlechter Stimmung kommt?
    MEHR und Anmeldung
  • 26.11., Augsburg
    Freude statt Frust. Widerstandskraft entwickeln in Politik und Ehrenamt.
    Manchesmal wird es einfach zu viel. Ich will es gut machen, doch wie bekomme ich es zeitlich hin, so, dass ich Spass bei der Ratsarbeit habe? Und wie stecke ich heftige Diskussionen weg? Wo bleibe ich?
    MEHR und Anmeldung

 

Anträge, Neuigkeiten....

recherchiert, eingegangen, gesammelt

detectiv. pixabay
  • Landkreis Ebersberg - Antrag: Die Verwaltung soll im Sinne der "Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung" kurzfristig eine Sparmaßnahme für die Liegenschaften zusammen. Hier im Mitgliederbereich
  • Bewegung in der Stadt. So lautet der Titel der Dokumentation Nr. 168 des Deutschen Städte- und Gemeindebundes. Zusammen mit dem Bundesverband für Spielgeräte und Freizeitanlagen finden sich unterschiedlichste und erstaunliche Räume für Bewegung in der Stadt zusammengestellt. Zum Download
  • Frischer Wind für die Innenstadt. Eine neue Studie des Deutschen Institut für Urbanistik liegt vor. Bei kommunal. findet sich eine Zusammenfassung davon sowie der Link der Studie als Download.
  • Wie sieht es mit der Seniorenpolitik bei Euch aus? Vor ca. 8-10 Jahren waren die Senioren ein großes Thema, weil die Geburtenstarken Jahrgänge "im Anmarsch auf die Rente" waren und sind. Nun ist es soweit, der Großteil geht in diesen Jahren in Rente - wie ist die Gemeinde, der Landkreis vorbereitet? Habt Ihr Anträge oder Initiativen dazu? Schickt sie uns bitte zu.
  • Die Preisträger der Klimaaktive Kommune 2021:
    Peißenberg: fast energieautarke Kläranlage, Stadt Siegen: Mehrwegbehälter, Henningsdorf: Wärmedrehscheibe für Wärmewende in einem Kurzfilm (5 min.) eingestellt

Kommunalpolitischer Stammtisch:
Energiewende vor Ort – Kommunen als Vorreiter im Klimaschutz

Mit Johannes Becher, MdL, Stefan Schmidt, MdB und dem GRIBS-Kommunalbüro

Energiewende

Die kalte Jahreszeit rückt immer näher und umso wichtiger wird das Thema Energie. Besonders seit dem russischen Angriffskrieg scheint sich alles darum zu drehen: Energieversorgung, Energieabhängigkeit, Energiekrise, Energiepauschale, Energiewende.

Aktuell werden kurzfristige Maßnahmen verfolgt, um die kritische Lage in den Griff zu kriegen. Aber kalt Duschen und laufende Kohlekraftwerke können auf Dauer nicht die Lösung sein. Langfristig können wir Unabhängigkeit und Klimaschutz nur mit flächendeckenden, erneuerbaren Energien erreichen. Wind-, Wasser- und Sonnenenergie sind der Schlüssel zu einer nachhaltigen Energieversorgung. Da stellt sich die Frage: Wie ist die Lage bei uns in Bayern?

Was macht der Ausbau der erneuerbaren Energien? Wo stockt es und warum? Welche Rolle spielen die Kommunen und was können sie tun, um die Energiewende voranzutreiben?

Diese und weitere Fragen wollen wir beim nächsten kommunalpolitischen Stammtisch am Dienstag, 22. November um 19 Uhr online (Zoom)  mit euch diskutieren. Wie immer dabei sind MdL Johannes Becher, Sprecher für kommunale Fragen und MdB Stefan Schmidt, Sprecher für Tourismuspolitik.

Außerdem freuen wir uns über unsere Gäste: Eine Vertretung des Regionalen Planungsverbands Landshut wird über die Umsetzung des Wind-An-Land-Gesetzes und die konkreten Auswirkungen auf Kommunen berichten. Und Helmut Göbel, Mitglied im Wattbewerb Organisations-Team, wird den bundesweiten Wettbewerb für mehr Photovoltaik vorstellen, für den sich Städte und Gemeinden bewerben können.

Die Zoom-Zugangsdaten findet ihr direkt auf Johannes Bechers Homepage.

Containerschule mit Qualität

Ein Beispiel aus Neufahrn bei Freising

Neufahrn: Containerschule

Das zeigt das Beispiel der Gemeinde Neufahrn bei Freising. Die Gemeinde startete in das neue Schuljahr mit einer modernen und optisch gelungenen Anlage als Erweiterung der Grundschule.
Es gibt immer mehr Kinder in Neufahrn. Aber bis die dritte Grundschule fertig sein wird, geht noch viel Zeit ins Land – zu viel für die Kinder, die jetzt Klassenräume brauchen. Eine Containeranlage mit Qualität ist daher die Lösung. Gesagt, beschlossen, getan. Ein zügiger Beschluss des Gemeinderats und eine enge Kooperation zwischen Bauamt und Schule machten es möglich, dass die Schule rechtzeitig ein schönes und gut nutzbares Nebenhaus bekommen hat. Der Bau ist zweigeschossig und bietet Platz für die drei Ganztagsklassen und einen Teil der Mittagsbetreuung. Zum Schutz vor eindringendem Wasser ist die Anlage bedacht. Optisch schön wird der Bau durch eine Holzverschalung aus naturbelassenem Lärchenholz. Viel Wert wurde auch auf ein stimmiges Gesamtensemble gelegt mit dem umgebenden Baumbestand und der Lage direkt an einem Spielplatz.
Von wegen also: minderwertiger Standard oder kurze Lebensdauer. "Bekommt mein Kind auch ein Klassenzimmer im Holzbau?" Die Rückmeldungen zu dem neuen Nebenhaus sind durch die Bank sehr positiv.  Mehr dazu im monatlichen Video unseres grünen Bürgermeisters Franz Heilmeier. Oder direkt bei der Grünen Gemeinderatsfraktion, Fraktionssprecherin Julia Mokry

Bewegung in der Stadt

Dokumentation Nr. 168 des Deutschen Städte- und Gemeindebundes

Zusammen mit dem Bundesverband für Spielgeräte und Freizeitanlagen finden sich unterschiedlichste Räume für Bewegung in der Stadt zusammengestellt. Als Beispiele seien genannt: Bewegungsangebote in der historischen Stadtbefestigung Soest, oder das Sportdach Kaufland in Erfurt oder ein Spielplatz an einer Kirche. Farbige Fallschutzbeläge werden dargestellt, aber auch ein Beispiel für Inklusion von Behinderten. Einige Mehrgenerationenplätze mit Parcours für alle Altersgruppen.

Winterdienst - alle Jahre wieder

Informationen der VKU dazu

Straße mit Schnee. pixabay

Zwar tendiert das Klima in Richtung Hitze, doch das bedeutet nicht, dass nicht richtige Winter kommen. Wer kennt es nicht: der Schnee wird von der Straße geschoben und blockiert dann die Rad- und Fußwege. Das muss nicht sein. Der Verband für Kommunale Unternehmen (VKU) hat eine knappe, informative Seite eingestellt; zu finden sind Merkblätter, Hinweise für die Fahrzeugbeschaffung rund um Streustoffe.
Dazu gibt es die Information 99 zu "Winterdienst für den Radverkehr", die von grünem Interesse sein dürfte.

Terminankündigung: GRIBS-Kommunalkongress 2023

in Pfaffenhofen a.d.I.

GRIBS Logo

Von Fr., 12. bis Sa., 13. Mai 2023 findet in Pfaffenhofen unser nächster GRIBS-Kommunalkongress statt.
Der Arbeitsttitel lautet: Beteiligung und Mitwirkung in der Kommune.
Die vielseitige, sehr interessante Exkursion des GRIBS Bildungswerk e.V. ging im September nach Pfaffenhofen. Ein Musterbeispiel an Bürgerbeteiligung. Hier könnt Ihr Euch den Bericht nachlesen.

Übersicht interessanter Termine

Grüne wissen mehr. Vorausblickende Termine für Seminare und Schulungen

Anregung: Ihr könnt uns gerne auch Rückmeldung geben, wenn Ihr an einem der empfohlenen Termine teilgenommen habt. Vielleicht können wir die Erfahrungen und Erkenntnisse auch an andere GRIBS-Mitglieder weitergeben!

Übrigens: Bei den Seminaren der Petra-Kelly-Stiftung und des GRIBS-Bildungswerks e.V. erhalten GRIBS-Mitglieder eine Ermäßigung bei den Teilnahmegebühren von bis zu 25 % ! Es lohnt sich GRIBS-Mitglied zu werden! Guck mal hier.